Wir haben die Stadtverwaltung gebeten:

„Nachdem die ersten baurechtlichen Hürden zur Sicherung des Tierparks vor dem Verwaltungsgericht erledigt sind, bitten wir Sie, sich um ein unmittelbar angrenzendes Problem im Namen der Fußgänger und Radfahrer zu kümmern. Heinrich Schickhardt, der Namenspatron für die nördlich gelegene Straße zum Oberholz, würde von dieser Ehre zurücktreten, wenn er von dem Straßenzustand wüsste. Zahlreiche tiefe und gefährliche Schlaglöcher säumen die Straße vom Tierpark zum Oberholz. Der Zustand der Schickhardtstraße hat unter dem Vorwand, das Ergebnis des Verwaltungsgerichtes abwarten zu müssen, lange genug seinen Dornröschenschlaf gehalten. Im Rahmen der Verkehrssicherungspflicht muss eine gefahrlose Begehung für alle Fußgänger zum Oberholz – insbesondere nachdem der neue Fußweg beim Tierpark gerade angelegt wird – so rasch wie möglich in Angriff genommen werden!“

Freie Wähler Göppingen  (FWG)

Rudi Bauer, Annemarie Schewe,

Dr. Emil Frick, Stefan Horn,

Wolfgang Berge, Wolfram Feifel.


Druckansicht dieses Artikels Druckansicht dieses Artikels
Keine Events eingetragen