Die Beratungen zum städtischen Haushalt 2017 sind vorbei.

Vorbei sind ganz offensichtlich auch die Zeiten, da sich OB, Verwaltung und Teile des Gemeinderats im Wunsch nach immer neuen (Groß-)Projekten übertrafen.

Das Geld schwindet.

Die Vernunft kehrt ein.

Der verfallende Bestand ist erkannt.

Nicht nur wir wünschten Renovierungs-maßnahmen, Sanierung und Modernisierung

– an Gebäuden (Beispiele: Stadthalle, Aussegnungshalle, Feuerwehrmagazine),

– an Wegen (Beispiele: Feld- und Waldwege, Treppenanlagen) und

– auf, an und bei Straßen (Beispiel: Straßenbeläge, Fahrradwege).

Als Kollegen gar die Verdopplung der Mittel für die Straßenunterhaltung beantragten, waren wir gern dabei!

Bestand wird wieder gut.

Gutes wird wieder Bestand.

Wir werden das im Auge behalten.

 

Freie Wähler Göppingen  (FWG)

Wolfgang Berge, Annemarie Schewe,

Dr. Emil Frick, Rudi Bauer,

Wolfram Feifel.


Druckansicht dieses Artikels Druckansicht dieses Artikels