Wir hatten im Mai berichtet: Der Verkehrsausschuss der Region Stuttgart hat die zukünftigen Führung der B 297 zwischen dem Reusch und Bartenbach hindurch empfohlen. Gegen den ausdrücklichen Widerspruch von Stadtverwaltung und Gemeinderat.

Aber das ist nicht alles!

In der regionalen Verkehrsplanung  blieb auch der als „Ostumgehung Göppingen“ bezeichnete Umbau der Straße vom B10-Knoten Eislingen-Ost über die Roßbach-straße, das Oberholz, den Lengling (östl. Bartenbach), die Lerchenberger Straße und den Krettenhofweg. Mit teils neuer Linienführung!

Das bedeutet:

– Noch mehr Verkehr in der Hohenstaufenstraße,

– Noch mehr Verkehr in der Roßbachstraße,

– Noch mehr Staus am Kreisel Großeislinger Straße.

– Noch mehr Verkehr in Bartenbach.

Und dafür bekommen wir eine breite Schneise durch das Oberholz und durch das Meerbachtal östlich von Bartenbach.

Sieht gut am Schreibtisch in Stuttgart aus. Vielleicht. Ist auch gut für die Dörfer der Nachbarschaft. Ist inakzeptabel für uns in Göppingen.

Meinen wir.

Beschießen soll das die Versammlung der Region Stuttgart. Im Juli.

Wir bleiben dran am Thema. Und wir wünschen eine Beratung des Göppinger Gemeinderats.

Freie Wähler Göppingen  (FWG)

Wolfgang Berge, Annemarie Schewe,

Dr. Emil Frick, Rudi Bauer,

Wolfram Feifel.

Im Internet:  https://gp.freiewaehler.de


Druckansicht dieses Artikels Druckansicht dieses Artikels
Keine Events eingetragen