Schnell sollte es gehen.

Einfach zu schnell.

Im Frühjahr 2017 (2017!) wurde von der Verwaltung ein städtebaulicher Wettbewerb für ein Gebiet um die Kunst-halle an der Öchslinstraße angekündigt. Im Juli 2019 bekam der Gemeinderat den Vorschlag, gleich mit einem Bebauungs-plan an der Öchslinstraße ins Verfahren zu gehen. Ohne Wettbewerb. Ruck – zuck.

Das ist aber nicht Beschlusslage.

Deshalb haben nicht nur wir uns quer gelegt. Zusammen mit anderen Fraktionen wollen wir den städtebaulichen Wettbe-werb. Mit mindestens vier renommierten Architekturbüros.

Im Herbst wird der interfraktionelle Antrag beraten. So wird der Wettbewerb wohl kommen. Das Quartier um die Kunstalle ist es uns wert.

Irgendwie lief die Sache zwei Jahre zu träge, dann zu eilig – und damit jetzt noch langsamer. Schade!

PS: Ein offener Wettbewerb muss her. Ohne Vorgaben. Städtebaulich muss das passen. Bezahlbar müssen die Wohnungen sein. Wenn dann auch noch allerhöchste ökologische Standards möglich sind: Gerne.

Aber nicht vorab festgelegt par ordre du mufti; von unseren Grünen.

Offen bleiben!!

 

Freie Wähler Göppingen  (FWG)

www.freiewaehler-gp.de

Wolfgang Berge, Dr. Emil Frick,

Dr. Hans-Peter Schmidt, Rudi Bauer,

Wolfram Feifel


Druckansicht dieses Artikels Druckansicht dieses Artikels
Keine Events eingetragen