Uns fehlen Plätze für Kindertages-einrichtungen („Kindergartenplätze“). Zuwanderung, Familiennachzug und steigende Geburtenraten waren nicht voraussehbar.

Etwa 250 Plätze könnten es sein – abhängig vom Interesse der Eltern.

Noch enger wird es, wenn das Kultusministerium ab März 2020 ein Gesetz zur späteren Einschulung umsetzt. Dann bleiben mehr Kinder länger in den Kitas.

Neubauten, die in zwei Jahren fertig werden, helfen jetzt nicht. „Mobile Raumlösungen“ sind sinnvoll. Die Bauindustrie kann das heute. Beispiele gibt es.

Ideen sind gefragt. Krempeln wir entschlossen die Ärmel hoch!

Wir bleiben dran am Thema.

Freie Wähler Göppingen  (FWG)

www.freiewaehler-gp.de

Wolfgang Berge, Dr. Emil Frick,

Dr. Hans-Peter Schmidt, Rudi Bauer,

Wolfram Feifel


Druckansicht dieses Artikels Druckansicht dieses Artikels