Ende März erhielten wir aus der Bürgerschaft Hinweise zu nicht mehr akzeptablen Verkehrsverhältnissen in der Schulerburgstraße.

Wir haben das vor Ort geprüft. Ergebnis: Das kann so nicht bleiben!

Weitere Recherchen ergaben:

Bis vor drei Jahren war es dort mit einer Einbahnstraßenregelung erträglich.

Also haben wir beim OB diesen Antrag gestellt:

„Die seit drei Jahren in der Schulerburgstraße geltende Verkehrsregelung wird aufgehoben.
Stattdessen wird die frühere Einbahnstraßenregelung wieder eingeführt.
Die Einbahnstraßenregelung soll in Richtung Westen nach der Einfahrt zum Parkhaus des Landratsamtes beginnen. Außerdem wird ein Einfahrtverbot aus der Carl-Hermann-Gaiser-Str. erlassen.“

Damit wären Zu- und Abfahrten zum neuen Parkhaus vom Landratsamt weiterhin möglich. Im Quartier jedoch würde es ruhiger – und sicherer für Fußgänger, Fahrradfahrer; für jung und alt.

Der für das Referat Verkehr zuständige Leiter hat sofort reagiert. Schon am 18. Mai wurde die Lage vor Ort im Rahmen einer Verkehrsschau beurteilt. Ergebnis:

Es kommt wie beantragt.

Wir sind zufrieden – und werden auch weiter das Ohr am Bürger haben!

 

Freie Wähler Göppingen  (FWG)

www.freiewaehler-gp.de

Wolfgang Berge, Dr. Emil Frick,

Dr. Hans-Peter Schmidt, Rudi Bauer,

Wolfram Feifel