Man muss nicht unbedingt spirituellen Weltanschauungen anzuhängen, um hinter der „7“ Magisches zu vermuten. Wir tun dies nicht. Und doch fällt uns auf:

„Sieben Tugenden“ zählt die abendländische Tradition: Geduld, Keuschheit, Mildtätigkeit, Demut, Wohlwollen, Fleiß und – Mäßigung. Geduldig werden wir mit Milde und Wohlwollen Fleiß im Rathaus begleiten und auf Demut und Mäßigung achten. Der Rest der Traditionen ist weniger unser Sachgebiet.

Nach dem Abendland das Morgenland: „Sieben Himmel“ erwartet die Muslime; im siebten – nach ihrem Propheten – die höchste Verklärung. Allen sei das gewährt, die sich hier integriert und eingebracht haben! Wir werden es fördern, um Böses zu verhindern.

Den „007“ wünschen wir uns! Nur ihm wird es gelingen, des Kollegen Stähle Redeschwall im Gemeinderat zu stoppen. Wie auch immer. Vielleicht aber ist es auch auf anderem Wege möglich, zu einer effektiveren und verständlicheren Arbeitsweise im Gemeinderat zu kommen.

Im „Buch mit sieben Siegeln“ muss die Methode der Baukostenminimierung vor Baubeginn und deren tatsächliche Entwicklung nach Baubeginn beschrieben sein. Wir sind entschlossen, die Siegel am Beispiel der vorgeschlagenen Bahnhof-Tiefgarage aufzubrechen.

„Sieben Weltwunder“ erwarten wir hier nicht. Obwohl – brauchen könnten wir so was schon! Für die Finanzierung all der schönen Dinge, die uns die (Bau)-Verwaltung so eifrig vorschlagen muss: Die Beschlüsse für (oder gegen?!) die sieben finanziellen Schwergewichte in den kommenden sieben Monaten. Das sind eine Tiefgarage vor dem Bahnhof, die Neugestaltung des Kornhausplatzes, ein zweites Rathausgebäude, die Grund-sanierung des Hohenstaufengymna-siums, eine neue Feuerwache, ein Krematorium, die Neubesiedlung des Böhringerareals. Wichtig oder unnötig – jeweils das ist die Frage.

Damit nicht genug mit den „Sieben“. Als uns im letzten Geppo sieben Fotos unseres Herrn Oberbürgermeisters entgegen leuchteten, da war sie wieder: Die „Magie der Sieben“! Als Symbol der Vollendung oder als Ausdruck der sieben Tugenden. Wir wissen es nicht. Aber wir bleiben wachsam.


Druckansicht dieses Artikels Druckansicht dieses Artikels