Das freut uns:

Die Bauarbeiten am Schuler-Technologie-Zentrum haben begonnen. Bestehende Arbeitsplätze in Entwicklung und Forschung werden modernisiert. Neue kommen hinzu. Gut für Göppingen. Mehr als 50 Meter hoch wird das Gebäude. Auch optisch ein Leuchtturm!

Die Firma Schuler ist nicht allein mit dem vitalem Ausbau und Fortschritt: Die Firma Teamviewer ist in das ehemalige Dienst-leistungszentrum der Kreissparkasse an der Jahnstraße eingezogen und arbeitet nun höchst erfolgreich bei uns.

Die Firma Märklin will bis Ende 2016 ihr Museum an der Stuttgarter Straße – wohl im Bereich der Reuschstraße – fertig gestellt haben.

Die Firma Kleemann im Stauferpark ist weiter auf Expansionskurs und hat zusätzliche Grundstücke gekauft.

Ein neues Businesshaus entsteht im Stauferpark für anspruchsvolle Arbeits-plätze überwiegend aus der IT-Branche.

Weiter geht es auf dem ehemaligen Böhringer-Gelände an der Stuttgarter Straße und an vielen andern Stellen in der Stadt. Fazit:

Neue hoch qualifizierte Fachleute werden Wohnungen und Bauplätze suchen. Gut, wenn Baulücken bei uns geschlossen werden können. Gut, wenn neue Baugebiete bei uns in Göppingen ausgewiesen werden! So steigt der Wohlstand in der Stadt. So vermeiden wir einpendelnden Berufsverkehr von den umliegenden Dörfern in unsere Innenstadt.

Wir werden diese gute Entwicklung auch kommunal-politisch unterstützen. Mit adäquaten Angeboten der Stadt. Bei Bildungseinrichtungen, Einzelhandel, Gastronomie, Sport und nicht zuletzt bei Kunst und Kultur – und bei der Standort-suche für das nun immer dringlichere Vier-Sterne-Hotel.


Druckansicht dieses Artikels Druckansicht dieses Artikels
Keine Events eingetragen