…ist der Gemeinderat. Doch lohnt die Prüfung auch durch uns; denn alles, was der Kreis ausgibt und nicht durch Einnahmen gedeckt ist, zahlen zu einem Viertel wir Göppinger.

Entsprechend werden wir über die Kreisumlage zur Kasse gebeten.

Derzeit ganz aktuell im Kreis Göppingen:

  1. Die Umsetzung eines zukunfts-weisenden Nahverkehrsplans.
  2. Ein „Vollanschluss an den VVS“, den Verkehrs-Verbund Stuttgart.

Nr. 1 kostet zukünftig zusätzlich ca. 4,5 Mio. Euro. Pro Jahr. Unsere Vertreter im Kreistag haben dem zugestimmt. Von morgens früh bis abends spät fahren bald die Busse im Stundentakt, teilweise alle 30 oder sogar alle 15 Minuten. Alles schön vernetzt mit Bahn und Bussen.

Mitten drin: Göppingen.

Dazu neue Linien. Insgesamt 1.700.000 Bus-Kilometer zusätzlich im Jahr. Und eine nette Anekdote wurde uns gleich mitgeliefert: Ein „Schnellbus“ von Göppingen nach Lorch. Wohl über Rechberghausens Minikreisel. Ganz schnell – im Dauerstau!

Nr. 2, die VOLL-Integration, sollte mal jährlich 3 Mio. Euro zusätzlich kosten. Die längst vorgesehene und finanziell fixierte TEIL-Integration in den VVS sieht für die Zukunft von früh bis spät vier (!) Bahnfahrten pro Stunde von Göppingen nach Stuttgart vor. Davon jede Stunde ein Metropolexpress – auch nachts. Mehr ist auch mit der VOLL-Integration nicht drin. Manches würde billiger – Manches teurer. Wir hatten noch viele Fragen und staunen jetzt: Nun werden schon jährliche Mehrkosten von mehr als 10 Mio. Euro genannt. Auch, weil die Tarifzonen in Stuttgart gestrafft werden sollen. Kosten so etwa 40 oder 50 Mio. Euro im Jahr und der Kreis Göppingen wäre allein dadurch mit rund 3 Mio. Euro im Jahr dabei.

Im kommenden Sommer soll diskutiert werden, wo bei den Aufgaben des Kreises Einsparungen möglich sind, wer noch Geld bringt, wie viel die Städte und Gemeinden zu zahlen haben.

Dann wird entschieden.

Immerhin könnten wir mithelfen, die Verkehrsprobleme von Stuttgart zu verbessern. Nobel wäre das…

 

Freie Wähler Göppingen  (FWG)

Im Internet:  https://gp.freiewaehler.de


Druckansicht dieses Artikels Druckansicht dieses Artikels