Am Friedhof:

Anfang 2013 musste das Krematorium unter und an der Aussegnungshalle still gelegt werden.

Fast sieben Jahre später soll mit dem Bau des neuen Krematoriums begonnen werden: Am 6. Dezember. Spät kommt es; doch es kommt…

Noch viel später sollte die dringend notwendige Sanierung der Aussegnungshalle einschl. der Nebenräume begonnen werden. Im Jahre 2023 – 10 Jahre nach dem Ausfall vom alten Krematorium.

Das war zu spät. Da haben wir nicht mitgemacht.

Nun liegt ein (fast) überzeugender Vorschlag eines externen Architekten vor: Eine Sanierung mit Zustimmung des Denkmalamts für 2 Mio. Euro. Jedoch: Unsere Bauverwaltung will das erst bis Ende 2022 umgesetzt haben.

Mit professionellem Projektmanagement geht das schneller. Wir haben das verlangt – und mit einer angemessenen Zufahrt für Rollstühle!

Freie Wähler Göppingen  (FWG)

www.freiewaehler-gp.de

Wolfgang Berge, Dr. Emil Frick,

Dr. Hans-Peter Schmidt, Rudi Bauer,

Wolfram Feifel


Druckansicht dieses Artikels Druckansicht dieses Artikels