Wir schrieben das Jahr 1988. Hans Haller war Oberbürgermeister. Es wurde ein Stadtklimagutachten in Auftrag gegeben. Das Ergebnis war wegweisend, umfassend, wissenschaftlich makellos. Eine Analyse des Bestands. Ein kluger Leitfaden zur Stadtentwicklung. Und die Umsetzung begann.

Seither gingen und kamen drei Ober-bürgermeister, noch mehr Baubürger-meister und viele, viele Stadträtinnen und Stadträte. Die „Kaltluftschneisen“ des Gutachtens versanken im Nebel des Halbwissens; „stark überwärmte Flächen“  sind verschwunden aus dem Wortschatz unserer Beratungen.

Seit Jahren wollen wir eine Neuauflage des Stadtklimagutachtens. Nicht, weil das alte nichts mehr taugt. Im Gegenteil! Wir wünschen eine Aktualisierung, damit die heute Verantwortlichen wissen, was sie tun (müssen)! Jedoch: Vergeblich war unser Bemühen. Bisher.

So kam es, wie es kommen musste. In der Stadt entstanden weitere „intensive Aufheizungsflächen“: Der „Blaue Platz“ bei Lidl. Der Bahnhofsplatz. Und nun das Agnes-Parkhaus.

Die Folgen des verschwundenen Wissens  bedauern wir.

Freie Wähler Göppingen  (FWG)

www.freiewaehler-gp.de

Wolfgang Berge, Dr. Emil Frick,

Dr. Hans-Peter Schmidt, Rudi Bauer,

Wolfram Feifel



Keine Events eingetragen